Vernetzen Sie sich mit uns

Filme

Kevin Williamson über Stu Macher für ‚Scream 6‘: „Nein, er ist tot.“

Veröffentlicht

on

Es gab viele Fan-Theorien über den kommenden Film Schrei 6. Eines der am weitesten verbreiteten ist das Stuart Macher, einer der Mörder aus dem ersten Film, lebt tatsächlich und setzt sein Amoklauf fort. Wenn Radio Silence nicht beschließt, das gesamte Franchise neu zu konstruieren, ist es praktisch unmöglich, dass Stu diesen schweren CRT-Fernseher bis zu seinem Tode überlebt hat.

Davon abgesehen die Macher der letzten Schreien zurückgebracht Billy Loomis (Skeet Ulrich) auf interessante Weise. Und Kirby Reed (Hayden Panettiere) in Schrei 4Trotz ihrer tiefen Stichwunde ist sie für den neusten Eintrag zurück.

Allerdings ist der ursprüngliche Autor von Schreien selbst, Kevin Williamson, hat durch bestätigt Collider zur Verbesserung der Gesundheitsgerechtigkeit Stu Macher, gespielt von Matthew Lillard, ist definitiv verstorben.

„Nein, er ist tot. Ich glaube, das hat mit der College-Szene angefangen, der Verbindungsparty-Szene, weil er im Hintergrund steht. Er kam an diesem Abend nur zu Besuch am Set.“ —Kevin Williamson

Einer der Gründe, warum wir die lieben Schreien Franchise liegt daran, dass es die Regeln von Gruselfilmen nimmt und sie auf den Kopf stellt. Obwohl sie der Horrorfilm-Formel folgen, erlauben sie sich dennoch etwas Spielraum, um das Rezept anzupassen. Wie weit werden sie gehen? Könnte der erste ein Traum gewesen sein? Würden sie einen toten Legacy-Charakter mit übernatürlichen Mitteln zurückbringen? Wahrscheinlich nicht, ist es nicht zur Verbesserung der Gesundheitsgerechtigkeit Art des Universums.

Schreien Stans sind ein Flattern mit Theorien, seit Adleraugen-Fans sahen, wie Lillard einen Cameo-Auftritt machte extra in Schrei 2. Aber warte. Es wurde berichtet, dass Stu zurückgekehrt wäre Schrei 3 wäre das ursprüngliche Drehbuch nicht verschrottet worden. Das würde bedeuten, dass Williamson trotz Kontinuität eine gewisse Neigung hatte, Stu in Teil eins überleben zu lassen.

Hollywood neigt dazu, über Handlungsstränge zu lügen. Sie hassen es, vorzeitig erkannt zu werden. Aber sie sind schlau, und wenn einige Theoretiker mit ihrer Vermutung richtig liegen, verstummen sie. Die Tatsache, dass Williamson selbst zu Protokoll gegangen ist, um Gerüchte über Stus Rückkehr zu zerstreuen, sagt etwas aus. Entweder ist er ehrlich und Stu ist tatsächlich tot oder er spielt uns und Schrei 6 wird die bisher größte Enthüllung in der Geschichte der Serie haben.

Hallo, gibt es immer Schrei 7!

Social-Media-Text

Schauen Sie sich uns auf Social ↓ an

Klicken, um einen Kommentar
0 0 Stimmen
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtigung von
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Filme

Regisseur Adam Green erzählt in „Frozen“ eine erschreckende wahre Geschichte über den Skilift

Veröffentlicht

on

Kurz vor dem Regisseur Adam Green kündigte die DVD-Veröffentlichung seines Festivalhits an Viktor Crowley Im Jahr 2018 gewährte er den Fans einen Blick hinter die Kulissen eines weiteren seiner Filme; Frozen.

Als wir uns dem 14 jähr Jubiläum Wir dachten, wir würden in diesem Film etwas zurückspulen und noch einmal erzählen, was er über seine Erfahrungen gesagt hat Frozen; sein bisher erfolgreichster Film.

In Frozen Eine Gruppe von Freunden bleibt mitten in einem Schneesturm hoch über dem Boden an einem Skilift stecken und versucht herauszufinden, wie sie wieder herunterkommen.

Der Film basiert nicht auf einer wahren Begebenheit, aber es gibt einen unheimlichen Zufall, wenn er ihn an den Ort des Films anhängt, und er hatte möglicherweise eine Vorahnung, als er mit dem Lift fuhr, bevor die Kameras überhaupt zu rollen begannen.

„[Wir] kamen endlich über diese Bäume und da waren sie“, erzählt Adam, während er die Außenbereiche in 50 Fuß Höhe über dem Boden erkundet. „Da war die Stelle und anstatt dass ich sagte ‚Hier sollten wir den Film drehen‘, sagte ich aus irgendeinem Grund ‚Hier sterben sie‘, und der Stuhl blieb einfach stehen – blieb stehen! Und ich dachte, der Vertreter des Berges wäre so, als würde er uns verarschen oder so, aber nein, es hörte auf.“

Adam sagt, er entschuldige den plötzlichen Stillstand des Windes oder etwas anderes; Es kommt nicht selten vor, dass Skilifte ohne Vorwarnung anhalten, aber er sagt, dass es immer noch sehr unheimlich war und dass es sich wie eine Stunde anfühlte, wenn man nur ein paar Minuten in der Luft hing.

Hier ist der seltsame Teil, als er den Film drehte, fand er von Aufzugsbetreibern heraus, dass sich jemand an genau derselben Stelle mit einer Schusswaffe das Leben genommen hatte. Sie zeigten sogar einem Besatzungsmitglied den angeblichen Stuhl, in dem sich das Einschussloch befand.

Ich dachte, es sei immer noch nur ein Gerücht oder eine lokale städtische Legende, die Adam genauer untersuchte. Erst Sundance erhielt die Bestätigung, dass der Tod real war.

„Jemand im Publikum hob die Hand und… sagte den Namen der Person. Es war eine wahre Geschichte, jemand ist dort gestorben. Danach haben mein Redakteur und ich das gesamte Filmmaterial durchgesehen, um festzustellen, ob das Audio eine andere Stimme enthält oder ob Sie etwas sehen können. “ Sie haben es nicht getan.

So erschreckend diese Geschichte auch ist, wir würden uns trotzdem freuen, sie zu hören, wenn es jemals ein Gespräch mit ihr gäbe Disney über die Verwendung des Namens Frozen für ihren animierten Hit, der drei Jahre später herauskam.

Wir gehen leider davon aus, dass Disney in Kürze kein Prinzessinnen-Musical über Victor Cowley machen wird, daher wissen wir, dass das Urheberrecht sicher ist.

Green spricht um 11:38 Uhr im Video unten über seine Skilift-Vorahnung:

Trailer:

Social-Media-Text

Schauen Sie sich uns auf Social ↓ an

Weiterlesen

Filme

„Endgültiger Trailer in den USA zu ‚Godzilla Minus One‘ erscheint“

Veröffentlicht

on

Bereits durch Mundpropaganda ein Erfolg der Kritiker Godzilla Minus Eins schwimmt heute in die Staaten und kommt landesweit in die Kinos. Um dies zu feiern, veröffentlichte TOHO den letzten Trailer zum Blockbuster, der nicht viel zu den anderen hinzufügt, aber trotzdem großartig aussieht.

Diese Veröffentlichung wurde vollständig in Japan produziert, der ursprünglichen Heimat des Monsters. Nicht seit Shin Godzilla (2016) hat das Land bisher einen weiteren Film produziert. Es ist fast sieben Jahrzehnte her, seit der prähistorische Kaiju aus dem Pazifischen Ozean auftauchte, um seine Hassliebe mit Tokio zu beginnen.

Fans hatten selbst eine Hassliebe, nicht mit dem Monster, sondern mit Hollywood. Der erste in Amerika produzierte Film wurde veröffentlicht im Jahr 1998 angegeben. Es hat nicht den Charme und die Romantik des Originals eingefangen. Es entstanden mehrere weitere amerikanische Fortsetzungen, jede grandioser als die andere. Auch hier wurden die Überlieferungen und die Fantasie von großen Schauspielern und Spezialeffekten verschluckt.

Mit Godzilla Minus EinsLaut Fans und Kritikern könnte dies die beste direkte japanische Fortsetzung seit dem Original sein. Auf jeden Fall läuft Godzilla Minus One mittlerweile landesweit in Amerika.

Social-Media-Text

Schauen Sie sich uns auf Social ↓ an

Weiterlesen

Filme

Eine Boyband tötet unser Lieblingsrentier in „I Think I Killed Rudolph“

Veröffentlicht

on

Der neue Film Da ist etwas in der Scheune scheint ein ironischer Feiertags-Horrorfilm zu sein. Es ist wie Gremlins aber blutiger und mit Zwerge. Jetzt gibt es auf dem Soundtrack ein Lied, das den Humor und Horror des Films einfängt Ich glaube, ich habe Rudolph getötet.

Das Liedchen ist eine Zusammenarbeit zwischen zwei norwegischen Boybands: Subwoofer und A1.

Subwoofer war ihr Eurovision-Teilnehmer im Jahr 2022. A1 ist ein beliebter Act aus demselben Land. Gemeinsam töteten sie den armen Rudolph bei einer Fahrerflucht. Das humorvolle Lied ist Teil des Films, der einer Familie folgt, die ihren Traum erfüllt. „Ich zog zurück, nachdem ich eine abgelegene Hütte in den Bergen Norwegens geerbt hatte.“ Natürlich verrät der Titel den Rest des Films und es wird zu einer Heiminvasion – oder – einer Gnom Invasion.

Da ist etwas in der Scheune Veröffentlichungen im Kino und auf Abruf am 1. Dezember.

Subwoofer und A1
Da ist etwas in der Scheune
Social-Media-Text

Schauen Sie sich uns auf Social ↓ an

Weiterlesen